Öffnungszeiten

Dienstag – Freitag: 13 – 18.00 Uhr
Samstag: 11 – 16 Uhr
(dazu täglich – auch montags – nach Vereinbarung)

----------------------------------------------------------------------------------------------
Pilar Quintana erhält LiBeraturpreis 2021

Der von Litprom vergebene LiBeraturpreis geht 2021 an die kolumbianische Autorin Pilar Quintana für ihren Roman „Hündin":

Pilar Quintana: Hündin. Roman. Übers. Mayela Gerhardt. Aufbau 2020. 160 S. Geb. 18,00 €

Die Jury begründet ihre Wahl so: „Damaris führt in einer Siedlung zwischen Pazifik und Dschungel ein entbehrungsreiches Leben. Das Schlimmste ist ihre ungewollte Kinderlosigkeit. Ein Welpe, den sie liebevoll großzieht, wird zur Hündin, die sich herumtreibt – mit Folgen, die für Damaris zu einer existenziellen Bedrohung werden. Hündin ist eine urmenschliche Tragödie, von Pilar Quintana abgründig, vielschichtig und in einer kunstvoll schlichten Sprache dicht, präzise und wunderbar erzählt."

Pilar Quintana, 1972 in Kolumbien geboren, ist eine der bekanntesten und meistgelesenen Autorinnen Lateinamerikas. Ihr Roman „Hündin" („La perra", 2017) ist einer der erfolgreichsten Romane der letzten Jahre in Kolumbien und wurde 2018 mit dem begehrten Premio Biblioteca de Narrativa Colombiana ausgezeichnet. 2021 erhielt die Autorin den Premio Alfaguara für ihren Roman „Los Abismos". Im April 2021 war sie zu Gast bei den
Online-Literaturtagen von Litprom e.V.

Der LiBeraturpreis ist eine jährliche Auszeichnung für Autorinnen aus dem Globalen Süden. Er wurde 1987 wurde von der Initiative LiBeraturpreis e.V. ins Leben gerufen und wird seit 2013 von Litprom e.V. organisiert. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert und
wird auf der Frankfurter Buchmesse verliehen.

-------------------------------------------------------------------------------------------
Empfehlungsliste 12 / 21

Eine umfangreiche Empfehlungsliste mit Büchern aus dem Umfeld des Buches
"Mit der Aporie leben" von Heinz Robert Schlette 
liegt in der Buchhandlung zum Mitnehmen aus. 
Die Liste enthält Bücher zu den Vorsokratikern, Bücher von Platon, Aristoteles, Ovid, Anselm, Pascal, Guardini, Heidegger, Starobinski, Machiavelli, Weischedel, Rudolf Otto, Carnap, Simone Weil, Albert Camus, Jean Améry, E.M.Cioran, Elie Wiesel, Hans Jonas und Heinz Robert Schlette. (insgesamt 55 Titel)  
Die Bücher befinden sich im Sortiment.
 

Zusätzliche Informationen