Ausstellung: "Zum Empfang" - Fotoarbeiten von Tim Löhde

In der Ausstellung „Zum Empfang“ - eine Ausstellung im Rahmen der Veranstaltungsreihe "August mit Aussicht" - zeigt Tim Löhde eine Auswahl seiner fotografischen Arbeiten. Sie bilden konzentrierte Blicke auf Objekte und Momente ab, die Fragmente einer Handlung zu sein scheinen. Die Formulierung „Zum Empfang“ ist hierbei mehrdeutig zu verstehen. Einerseits technisch das Einwirken von gesendeten elektromagnetischen Wellen auf Empfangsgeräte betreffend, sowie menschlich in Bezug auf das Begrüßen und Betreuen von ankommenden Personen.
 
Tim Löhde, geboren 1990 in Radevormwald, studierte an der Düsseldorfer Kunstakademie - seit 2017 ist er Meisterschüler von Andreas Gursky. Er arbeitet mit Klang- und Bildinstallationen, in denen er musikalische Narrative und das Zusammenwirken von Sprache und Musik untersucht. Dabei beschäftigt er sich auch mit Techniken des Archivierens und Wiedergebens. Zuletzt waren seine Arbeiten im Kunstraum Düsseldorf (2018), im Marres - House for Contemporay Culture in Maastricht (2017) und in der Kunsthalle Düsseldorf (2017) zu sehen. Ende 2018 wird er die SeMA NANJI Residency des Seoul Museum of Art besuchen.

2017 erhielt er für seine Abschlussarbeit – Seikilos Installation (AT) - den Preis der Düsseldorfer Kunstakademie.

Zusätzliche Informationen