Kuno Füssel: Marx und die Bibel
 
„Marx und die Bibel. Sind dies nicht Vertreter zweier Weltanschauungen, wie sie gegensätzlicher nicht gedacht werden können?

Marx war Journalist, Essayist, Philosoph und Ökonom, aber war er etwa auch noch zusätzlich Theologe? Jedenfalls verstand er nicht nur etwas von der Bibel, sondern konnte auch die Trinitätstheologie und sogar die christologische Lehre von der Inkarnation fachgerecht einordnen und verwenden.

Als von den staatlichen Organen seiner Zeit verfolgter Jude stand er fast notwendig in der Tradition des Exodus, des Auszugs und Weiterzugs, der ihn über Paris und Brüssel ins Exil nach London, aber nicht ins gelobte Land führte.

Es gibt also genügend Anlässe nachzuforschen, ob nicht die biblischen Schriften des Volkes Israel und ihre Rezeption durch die messianischen Gemeinden des Jesus aus Nazareth, abgekürzt Bibel genannt, doch einige Relevanz besaßen für das Handeln, Denken und Schreiben dieses revolutionären Geistes, der aus einer jüdischen Familie in Trier stammte, zu der viele Rabbiner zählten?

Meine These ist klar und eindeutig: Bei Karl Marx hören wir die Artikulation der Bibel durch eine eindeutige Stimme, die sich in die Tradition der Propheten seines Volkes kongenial einfügt, und das heißt genauerhin: sie ist scharfzüngig wie die pfingstlichen Feuerszungen in der Form ihrer Rede, sie benennt die Verhältnisse präzise, anprangernd und unversöhnlich, was die Hinnahme des Unrechts angeht, so wie einst Amos, Jesaja und Jeremia es taten und sie durchschaut die Geschichte und die Gegenwart der Vergangenheit immer auf das Ende hin, denkt also eschatologisch, wie die Apokalypse des Johannes.

Diese Erkenntnisse enthalten aber auch zwei zusätzliche Konsequenzen: erstens ermöglichen sie eine Neubewertung der unbestreitbaren und bei der Rezeption von Marx immer wieder in den Vordergrund gerückten Religionskritik im Sinne einer positiven Weiterentwicklung und zweitens bestätigen sie erneut die Richtigkeit einer sinnvollen und produktiven Rezeption der Grundideen von Marx bei der Entwicklung einer befreienden politischen Theologie." Kuno Füssel

Grundlage des Vortrags von Kuno Füssel ist folgendes Buch:

Kuno Füssel: Marx und die Bibel. Voraussetzungen, Inszenierung und Konsequenzen einer produktiven Begegnung. Luzern, Edition Exodus 2022. 201 S. Kart. 20,00 €

Zusätzliche Informationen