Montag, 09.03.2020, 20 Uhr

Feuer aus Papier – eine mexikanische Verlagsbuchhandlung stellt sich vor: Libros de Sawade, Mexico-Stadt, mit dem Verleger Jan-Cornelius Schulz Sawade  (fällt aus und wird nachgeholt)

Der Eintritt ist frei.

Jan-Cornelius Schulz Sawade, geb. 1954, Studium der Klassischen Philologie in Heidelberg, Promotion in Mexiko; Bibliothekar an der Nationaluniversität Mexico (UNAM)
1989 Rückkehr nach Europa, Dokumentar bei Harenberg, Dortmund; 1991-2002 Verleger der Editorial Herder, Barcelona; 2002 Gründung und Leitung der Editorial Herder in Mexiko; 2011 Eröffnung der Verlagsbuchhandlung; 2017 Gründung von Libros de Sawade und Eröffnung des Musikantiquariats Biblioteca musical Herder, des einzigen Musikantiquariat in Lateinamerika

Jan-Cornelius Schulz-Sawade hat folgenden Text zu der Veranstaltung verfasst:

"In den späteren 60er Jahren lernte ich bei Gotthold Bläschke in Darmstadt Bücher zu schätzen; er brachte mir bei, worauf man achten muss, um ein solches Objekt zu bewerten. Von da an waren Bücher und das Sammeln von Büchern meine Leidenschaft, wobei schon bald feststand, dass die deutsche Literatur der ersten, später dann auch besonders der zweiten Hälfte des XX. Jhdts. ein Schwerpunkt sein würden. Hierbei war die Begegnung mit dem deutschen Exil ein tiefgreifendes Erlebnis, was von da ab auch irgendwie wegweisend für meinen beruflichen Weg sein sollte. In der Mittelstufe im Gymnasium bekamen wir ein Erdkundebuch, auf dessen Titel die Zentralibliothek der Nationauniversität von Mexiko abgebildet war, ein damals ultramoderner Bau, welcher auf seinen Aussenwänden riesige Mosaike abbildet, die die Weltbilder darstellen. Das wurde dann auch mein erster Arbeitsplatz nach dem Studium, in Mexiko, ein Land, das so wichtige Spuren spanischer und deutscher Exilanten hinterlassen hat.

Mein erster Mexikoaufenthalt von 1979-1987 war bestimmt von meiner Arbeit am Philologischen Institut der Nationaluniversität, wo ich die Aufgabe hatte die Bibliotheken aufzubauen. 1989/90 hatte ich, nach meiner Rückkehr nach Deutschland ein Zwischenspiel bei Harenberg in Dortmund; von dort aus ging es direkt nach Barcelona zur Editorial Herder. 2002 kam dann Raimund Herder in den Verlag und ich überredete ihn einen Herder- Verlag in Mexiko zu gründen.

Seit vielen Jahren arbeitet die Editorial Herder in Mexiko weitgehend unabhängig vom Mutterhaus in Barcelona mit eigenem Verlagsprogramm, wobei aber der spanische Verlag weiterhin im Mittelpunkt unserer Aktivitäten steht. Unsere Autoren sind, zwar nicht schwerpunktmässig, aber doch oft Autoren aus dem deutschsprachigen Raum: Niklas Luhmann, Friedrich Ratzel, Gotthold E.Lessing, Gustav Landauer, Theodor Lipps, Martin Heidegger, Alexander von Humboldt, Hatmut Rosa und unter den Literaten: Monika Maron, Paul Celan, Harry Graf Kessler, W.Wondratschek, Gregor Sander. Unsere Kapazität ist leider sehr begrenzt und ermöglicht kaum mehr als 15 Bücher im Jahr.

Verlag und Buchhandlung, die seit 2011 besteht, arbeiten dicht zusammen. Aus den Kunden gehen neue Autoren und Leser hervor, die praktisch nur hier Bücher von Herder und nun auch von Libros de Sawade finden. Die grossen kommerziellen Buchhandlungen beschränken sich nur darauf die wenigen meistverkauften Titel zu führen, wobei schon immer der Hauptgewinn unserer Verlage durch wenige aber stetige Verkäufe erzielt wird. Nur so können wir uns überhaupt gegenüber der starken Konkurrenz behaupten. Unser Angebot in der Buchhandlung wird noch durch Direktimporte aus Argentinien, Chile, Kolumbien von Klein-und Kleinstverlagen erweitert. Den Herder-Verlag führen wir in Lizenz, Libros de Sawade ist dagegen eher eine neue Plattform für verlegerische Experimente. Seit 2017 betreiben wir zusätzlich ein Musikantiquariat, das mit monatlichen kleinen Konzertveranstaltungen auf sich aufmerksam macht."

Dr. Jan-Cornelius Schulz Sawade

Libros de Sawade S.de R.L. de C.V. Editorial Herder

Tehuantepec 50, col. Roma Sur

C.P. 06760 México D.F.

https://herder.com.mx/es

Zusätzliche Informationen